Veröffentlicht inErfurt

Tierheim Erfurt mit wichtigem Appell – DAVOR könnte man Tiere schützen

Leider kommt es immer wieder vor, dass entlaufende Katzen im Tierheim Erfurt nicht gefunden werden. So kannst du es besser machen.

© IMAGO/Funke Foto Services

Katzenliebe: 5 Zeichen für echte Zuneigung

Die Katze ist das beliebteste Haustier der Deutschen. Doch wie erkennt man, ob die eigene Fellnase einen wirklich liebt? Hier kommen 5 Zeichen für echte Zuneigung!

Leider kommt es immer wieder vor, dass Haustiere weglaufen, sich verirren oder nicht mehr nach Hause finden. Gerade neugierigen Katzen passiert so ein Malheur häufig, auch in Erfurt.

In den meisten Fällen landen die verlorenen Samtpfoten dann im Tierheim, doch dort bleiben sie dann. Der Grund: die Besitzer bekommen nicht mit, dass ihr Haustier gefunden wurde.

Erfurt: Vermisste Katze nach vier Monaten abgeholt

Auch im Tierheim Erfurt kommt es immer wieder vor, dass Katzen gefunden und hier abgegeben werden. Doch dann scheint es, als würde niemand sie suchen. Erst vor kurzem konnten die Besitzer eines entlaufenden Vierbeiners wieder gefunden werden – nach VIER Monaten.

+++ Thüringen: Tödlicher Unfall! Fußgänger hat keine Chance +++

So lange musste das arme Kätzchen im Tierheim Erfurt ausharren, bis seine Besitzer es wieder nach Hause holten. Denn: Sie war nicht gechippt. Daher dauerte es ewig, bis das Tier wieder mit seiner Familie vereint werden konnte.

Erfurter Tierheim mit dringendem Appell

Um solche Dramen zu verhindern, appelliert das Tierheim Erfurt an Katzenbesitzer, ihre Samtpfoten chippen zu lassen, auch Wohnungskatzen. Denn mit einem Chip und einer ordentlichen Registrierung kann man seinen Stubentiger schnell aufspüren, wenn er entlaufen ist.


Mehr News:


Auch kann das Tierheim bei einem gechippten und registrierten Tier von sich aus die Besitzer kontaktieren, wenn das vermisste Tier dort abgegeben wird. So können lange Warte- und Suchzeiten verhindert werden und die flauschigen Vierbeiner schnell in ihr Zuhause zurückgebracht werden.