Veröffentlicht inErfurt

Kerstin Ott in Erfurt: Diesen Trick sollten Fans kennen – damit können sie bares Geld sparen

Konzertbesucher in Erfurt können jetzt mit ihrer Eintrittskarte sogar Geld sparen!

© IMAGO/Sven Simon

Clueso: das ist die Karriere des Sängers

Clueso begeistert mit seinen Songs Millionen Deutsche. Wir zeigen dir seine Karriere. Mit bürgerlichem Namen heißt Clueso Thomas Hübner.

Nicht mehr lange, dann tritt Kerstin Ott in der Messe in Erfurt auf. Und sie ist nicht die einzige. Auch Sängerin Anett Louisan und Komiker Mario Barth geben sich die Ehre.

Wenn du planst, eine der Shows zu besuchen, dann solltest du eine Sache unbedingt wissen. Denn damit kannst du bares Geld sparen.

Erfurt: Sparen mit der Eintrittskarte

Es ist soweit: Einige bekannte Künstler kommen jetzt im November nach Erfurt! Die Events finden diese Woche statt: Die Sängerin Annett Louisan startet am Mittwoch (22. November), Schlagersternchen Kerstin Ott übernimmt dann am Donnerstag (23. November) und den Abschluss macht schließlich Kult-Komiker Mario Barth am Freitag (24. November) in der Messe.

+++ Erfurt: Leerstand hat ein Ende! Worauf du dich im ehemaligen „Mode Pfaff“-Laden freuen kannst +++

Wer zum Nulltarif an- und abreisen möchte, der kann das mit den Öffis machen! Denn die Eintrittskarte für die jeweiligen Veranstaltungen funktionieren gleichzeitig als eine Fahrkarte. Das bedeutet: Wer in Erfurt wohnt, fährt damit kostenlos zu der Veranstaltung, teilt die EVAG mit.

Eintrittskarte gilt nicht nur abends

Bereits drei Stunden bevor das Event anfängt kann die Eintrittskarte schon genutzt werden. Diese gilt dann im gesamten Erfurter Stadtgebiet, also in der Tarifzone 10. Doch das ist längst nicht alles! Fans, die nach der Veranstaltung noch längst nicht nach Hause wollen, können das Ticket sogar bis 3 Uhr am Folgetag verwenden.


Mehr News:


Die Erfurter Verkehrsbetriebe (EVAG) werden an diesen Tagen zum Ende der Veranstaltungen sogar Zusatzbahnen bereitstellen. Wer sich die aktuellen Fahrpläne dazu ansehen möchte, findet diese auf der Website der EVAG. Alternativ dazu können die Informationen auch telefonisch oder persönlich im EVAG-Zentrum am Anger erfragt werden.