Veröffentlicht inErfurt

Erfurt: Tote Welpen in Briefkasten entdeckt – Schock sitzt weiter tief

Was für ein schrecklicher Fund in Erfurt! In einem Briefkasten entdeckte ein Mann gleich mehrere tote Welpen! Jetzt ermittelt die Kripo.

© IMAGO / blickwinkel

Fünf Gefahrenquellen im Haushalt für Haustiere

Was für ein schrecklicher Fund in Erfurt! In einem Briefkasten hat ein Mitarbeiter des Veterinäramtes gleich mehrere tote Hundewelpen entdeckt. Sie wurden dort offenbar am Wochenende von Unbekannten hineingeworfen.

Was zu ihrem Tod geführt hat, ist nach Angaben der Polizei noch vollkommen unklar. Jetzt schaltete sich sogar die Kriminalpolizei ein und ermittelt wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Nach dem Schock-Fund in Erfurt werden momentan dringend Zeugen gesucht.

Mann findet tote Welpen in Erfurt

Insgesamt sieben tote Welpen fand der Veterinärsamt-Mitarbeiter in einem Briefkasten in der Johannesstraße. Das war am Montagmorgen, berichtet die Polizei. Die Rasse der Welpen ist noch unbekannt. Die Kadaver wurden zur Untersuchung in das Thüringer Landesamt für Verbraucherschutz gebracht.

„Unklar ist vor allem aber, welche Motivation ein Mensch hat, so etwas zu tun“, sagte Michael Klimas vom Veterinäramt der „Thüringer Allgemeinen“ (TA). So einen schrecklichen Fund habe es hier noch nie gegeben. „Ob die Tiere zum Zeitpunkt ihres Einwurfs noch gelebt haben, ist Gegenstand der pathologischen Untersuchung“, sagte der Amtstierarzt der „TA“.

„Es ist irritierend, dass alle durch den engen Schlitz passten.“ Blut oder äußere Verletzungen habe er auf den ersten Blick nicht ausmachen können, sagte er der „Bild“.

Die Kripo in Erfurt sucht derweil dringend nach Zeugen, die eventuell am Wochenende verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hast du die Tat beobachtet? Weißt du vielleicht, woher die Hundewelpen kommen könnten?


Mehr News aus Erfurt: Erfurt ist Letzter! In diesem Ranking sieht die Stadt ganz alt aus


Wenn du weiterhelfen kannst, erreichst du die Kripo unter der Telefonnummer: 0361/574324602.